Färben

Mittwoch, 10. Juli 2013

Farbiges Wochenende

Das erste Wochenende im Juli hatten wir mit 6 Mädels ein Farbiges Wochenende geplant. Leider sind wir kurzfristig auf 4 geschrumpft.
Frau Coonie hatte alles zum Färben dabei und uns in die tieferen Feinheiten des Färbens entführt.
Zuschauer

Im Vordergrund schon mal verschiedene Zwischentöne gemischt, der Tisch abgedeckt und jetzt warteten wir ( Nordhörnchen, Nadelgeklapper und Kendelspinner )noch darauf, dass das Wasser im Topf heiß wurde.

Mit Mikrowelle und im Dampfgarer haben wir alle Drei schon vorher auf dem Tisch eingefärbte Wolle und Kammzüge fixiert. Großes Interesse hatten wir an den Chamäleon Färbungen.

Chamäleon

Hier wird der Strang gerade nach zwei gelben Farbbädern in das erste rote Farbbad gelegt.

Frau Coonie am neu Eindrehen der Stränge

Coonie

Nachdem wir 3 h geschaut und gelernt hatten, kam die Ansage...wollt ihr nicht mal Farbe mischen? Jeder hat seine Vorlieben und kombiniert die Farben anders als der nächste. So haben wir unsere Vorlieben mit eingebracht.

Bambus Seide

Die Farben des Linken Strangs enspringen meinen Vorstellungen, der mittlere ist ein typischer Coonie Strang.

Insgesamt haben wir 5 kg gefärbt, auch für unseren Eigenen Bedarf. Aber ca. 30 Stränge werden heute abend den Weg in Coonies Shop finden. Ich bin mega gespannt, welche Namen sie bekommen haben und wie sie auf den tollen Fotos von Coonies Mann wirken.

Übrigens ist die Brillanz der Farben auf den Bambus/Seide Strängen sowas von toll, edel - einfach Hammer!
Nur wird die Zusammenstellung nicht mehr hergestellt. Wir haben die letzten 1o Stränge gefärbt. Schade!

Donnerstag, 10. Juni 2010

Zöpfe



Und alle zum Ansabbern schön!

Mittwoch, 9. Juni 2010

zum Trocknen

liegen die Kammzüge auf der Terasse


Heute mittag hab ich sie erstmal vor dem Regen gerettet!

Dienstag, 8. Juni 2010

Es schlummert schon lange

in meinem Bestand dieses Teil:


Heute hab ich mal gepanscht...drei Kamzüge Ashland Merino mit Nylon a 100g
Frau Nadelgeklapper brauchte was knalliges fürs Spinnen auf dem Hof

Schauen wir mal was in einer halben Stunde bei raus kommt!

Sonntag, 6. September 2009

Ein Sonntag ohne Männe!

Mein Göttergatte ist mit meinem Bruder und einem Freund zu seiner alljährlichen Wanderwoche entschwunden. So habe ich meinen Sonntag genutzt und in Wolle geschwelgt ohne eine Nadel in der Hand zu haben.

Samstag abend habe ich schon Kaltbeize angesetzt und Sockenwolle eingeweicht, so wie Walnussschalen und rote Zwiebelschalen.
Wärend das Färbegut so vor sich hinköchelte bin ich dann dieser Beschäftigung nachgegangen.



Anschließend sah das dann so aus:



Aus der roten Merino/Seidenmischung soll eine Strickjacke entstehen und die beiden grünen Knäule "Pfeffer" von Connys Strickstube könnten mal ein Jilly Scarf werden.

Zu erst habe ich die Walnussfärbung angestezt und diesen Farbton heraus bekommen:


Das ist überhaupt keine Farbe für mich und nach dem Motto friss oder stirb habe ich noch etwas Eisensulfat hinzugegen um den Ton abzumildern.
Heraus gekommen vom Färbesonntag sind dann diese Nuancen:



Die beiden Stränge links sind die Walnussfärbung mit Eisensulfat
Dann folgen die Färbungen mit roten Zwiebelschalen, die insgesamt mehr grün haben als auf dem Foto.
Gefärbt in vier Zügen, der erste Zug dieses grün/braun wird auf jeden Fall
Weihnachtsocken für meinen Schwiegervater... etwas anderes fällt mir dazu nicht ein.
Und jetzt geh ich Hände eincremen!

Donnerstag, 18. September 2008

Erste Pflanzenfärbung im Hause Nadelgeklapper

Während mein Mann Anfang September auf Männertour zum Wandern im Zillertal weilte, war ich unter anderem für die Bespaßung unseres Hundes zuständig. So ging ich jeden morgen um 6.30 Uhr ein Mal um den See (ihr wisst welchen).
Dort hab ich dann noch eine Handvoll unverblühter Schilfblüten gesammelt, so das ich Sockenwolle in die Kaltbeize gesteckt habe und morgens vor der Arbeit die Schilfblüten ausgekocht habe. Meine Jungs haben geschimpft, wie es zum Früühstück schon so in der Küche stinken könnte.
Mittag kam die Sockenwolle dann in den Topf.



Nach 1 Stunde sanften köchelns hab ich den Topf vom Herd geschoben und die Wolle auskühlen lassen

Dies ist das Ergebnis:


Grün, und noch so schöön!

Donnerstag, 21. August 2008

Geklekselt

habe ich für ein Wichtel im Wupperspinnerforum, noch vor unserem Urlaub mit Ashford Farben. Das Thema war Sommer:


Diesen schönen Strang hat Elli bekommen, und wenn ich das Foto sehe, ich hätte ihn auch behalten....

Montag, 7. August 2006

Kool aid Färbereien

Für meinen anstehenden Urlaub, habe ich Sockenwolle gefärbt:

Hier die aufgelösten Tütchen Pina-Pineappple, Orange, Cherry und Grape

Der zweite Strang ist etwas kürzer gewickelt und gefärbt mit Tropical Punch, Lemmon- Lime, Limonade und Black Cherry.

Und so sehen sie gewickelt aus! Eindeutig Smartie- Wolle1
Im Strang hatte ich so bei der Farbauswahl meine Bedenken, gewickelt gefallen sie mir sehr gut, mal sehen was da gestrickt raus kommt.

In Arbeit

Suche

 

Kontakt

Aktuelle Beiträge

Sie strickt noch....nur...
Diese Fäden sind von einem Projekt, welches...
Nadelgeklapper - 2017/09/07 14:27
Hallo britta wie wunderbar...
Hallo britta wie wunderbar ! liebe grüße...
gudrun (Gast) - 2016/12/31 13:46
Klasse !
Eine echt wunderbar schöne Decke hast du gezaubert....
kerstin (Gast) - 2016/12/28 10:47
Ausgepackte Weihnachtsgeschenke
Da jetzt alle Geschenke in den richtigen Händen...
Nadelgeklapper - 2016/12/27 17:12
Man lernt nie aus
Erst habe ich vor 22 Jahren wieder angefangen mit Mitte...
Nadelgeklapper - 2016/12/27 17:00

Archiv

November 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 
 
 
 
 
 

Status

Online seit 4581 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 2017/09/07 14:27

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB

User Status

Du bist nicht angemeldet.

12 von 12
Fair Ilse
Färben
Häkeln
Impressum
Nähen
Socken
Spinnen
Spinntreffen
Stricken
Weben
Wollfee 3
Wupperspinner
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren